Blatt-schwebt

Es schwebt…,  

…dieses gelbe Blatt. Mitten auf dem Waldweg, auf Augenhöhe kommt es mir entgegen.

Schweben ist wunderbar. Leichtigkeit geht damit einher, zwischen Himmel und Erde sein.  

Die Bibel beginnt damit, dass der Geist Gottes über den Wassern schwebte. Der hebräische Ausdruck für das Schweben (rachaf) ist wohl mit dem Wort Ruach = Wind oder Geist, verwandt; ebenso auch mit dem Begriff für Weite (rachab).

Ich denke, es ist nicht zufällig, dass die Bibel für Gottes Geist einen Begriff wählt, der weit öffnet und durchatmen lässt. Wir sind eingeladen, uns innerlich und äußerlich zu bewegen.  

In Psalm 118,5 ist sehr deutlich ausgedrückt, was mit der Weite gemeint ist: „Aus der Enge habe ich zu Gott gerufen, geantwortet hat Gott in Weite.“  

Wir lesen nicht, WAS Gott antwortet – die Antwort ist immer neu - und für jede und jeden persönlich.  

Gute Spaziergänge wünsche ich Ihnen,

Ihre Almuth Jürgensen

Zum Seitenanfang