north-sea-2018725_1920

Jesus sagt: „Sorgt nicht um euer Leben.

Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch…schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: Sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. Ich aber sage euch, dass auch Salomo in seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie ein von ihnen.“

Die meisten von Ihnen werden dieses Jesus-Wort kennen. Wunderbar: Vogelflug und Lilienpracht. Sie erzählen von der Güte Gottes. Da geht einem doch das Herz auf.  

Vertrauen und nicht sorgen. Gott sorgt für uns wie ein guter Vater oder eine gute Mutter. Wir können auf seine Güte vertrauen. - Wie aber sollen wir das heute machen, wo doch der Klimawandel unsere Lebensgrundlagen zu zerstören droht. Sollen wir abwarten und schauen, was passiert?

Ich glaube, das Gegenteil ist der Fall. Gerade als Kinder Gottes sollten wir mit unserem Leben zeigen, wessen Geistes Kinder wir sind. „Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit, so wird euch der Rest zufallen“, sagt Jesus. Wir Menschen sollen uns dafür einsetzen, dass andere Menschen und die ganze Schöpfung Gutes erfahren. Denn Gott will, dass es für uns alle gut wird. Ich wünsche Ihnen eine wunderbare Spätsommerwoche!

Ihre Brigitte Mehl

Zum Seitenanfang